Schlagwort-Archive: Koblenz

Ausbildungsjahr 2018 – Vorpraktikum Restaurierung

Für das Ausbildungjahr 2018/2019 suchen wir ab September einen jungen Menschen, der sich für Kunst-und Kulturgut begeistert und sich bei uns als Praktikant ein Jahr einbringen möchte.

Wir bieten:

Einen Platz als Einsatzstelle für ein Freiwilliges soziales Jahr in der Denkmalpflege in unserem Restaurierungs-Atelier in Koblenz.

Als Einsatzstelle arbeiten wir seit einigen Jahren zusammen mit der Jugendbauhütte Rheinland in Bonn.

Bewerben bitte direkt bei uns oder auch bei der Jugendbauhütte. Dort gibt es auch die Möglichkeit sich bei anderen interessanten Betrieben und Institutionen mit anderen Schwerpunkten (Architektur, Orgelbau oder Archeologie) zu bewerben. Außerdem finden in Bonn bei der Jugendbauhütte Infotage statt.

Unser Wirkunsspektrum erstreckt sich über bewergliche Kunstwerke, wie Gemälde oder Skulpturen (Holz mit farbiger Fassung) bis hin zu fest eingebauter Ausstattung von Kirchen und Schlössern.

Dauer: 12 Monate oder nach Vereinbarung.
Fachbereich: Gemälde/Skulptur

Voraussetzung: handwerkliches Geschick oder eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung.

Das Praktikum oder das Freiwillige Jahr in der Denkmalpflege wird vergütet.

Über eine aussagekräftige Bewerbung freuen wir uns. Gerne auch per mail!

Restaurierung_Praktikum
Für den Beruf Restaurator ist Fingerfertigkeit und Geduld Vorrausstzung, Praktikum Gemälderestaurator

Auf Wiedersehen Nikolaus!

Restaurierung eines großformatigen Barock-Gemäldes

Schon ein wenig traurig waren wir als unser guter Kowelenzer Nikolaus weiterzog um den lieben Schängelchen ihre Stiefel zu füllen.

Nun denn: Jetzt pausiert er wie eh und je in der Koblenzer Liebfrauenkirche, umringt von Kindern und jungen Damen und segnet das mittelaltarliche Koblenz.

                          

links: vor Restaurierung                                                     rechts: Zwischenzustand

                      

Während Reinigung                                                               Endzustand, Detail

Ein bedeutendes Gemälde des ausgehenden 17. Jahrhunderts aus dem Nikolausaltar der Liebfrauenkirche zu Koblenz
Vorgefundener Zustand:
  • großflächige Übermalungen aus dem 19. Jahrhundert
  • dicke,wachsige und vergilbt Firnisschicht
  • starke Rußablagerungen
  • allgemein stark verschmutzt
  • Fehlstellen und Kittungen von alter Restaurierung
Maßnahmen:
  • Reinigung Gemälde
  • Abnahme Firnis
  • Abnahme Übermalung
  • Freilegung der alten Kittungen, Reduzieren der Kittungen auf Minimum
  • Kitten weiterer Fehlstellen
  • Strichretusche
  • Auftrag eines Firnisses
  • Einrahmung in den Nikolaus-Altar der Liebfrauenkirche.

 

 

 

 

Professionelle Studiofotografie in Koblenz

Restusche von barocken Ölgemälden
Restusche von barocken Ölgemälden auf Staffelei

In Zusammenarbeit mit dem Fotograf Tobias Vollmer werden gemeinsame Projekte in der Restaurierung von Gemälden und Skulpturen sowie Architektur professionel fotografiert und dokumentiert.

Wir verfügen über eine Stuioausstattung für Studiofotografie mit Blitzanlage und Hochstativ und besten Digital-Kameras und Objektiven.

Wir fotografieren vor Ort oder im Studio. Für die Dokumentation der Restaurierungsprojekte werden jeweils Aufnahmen der Objekte vor, während und nach der Bearbeitung gemacht, sowohl als Gesamtaufnahme als auch im Detail, sowie im Mikrobereich, falls nötig.

 

Tobias  Vollmer
Sankt-Maternus-Str. 31
56070 Koblenz

Telefon: 0179 – 77 96 391 oder 0261-22461
Kontakt: Mail@Fotografkoblenz.de

http://fotografkoblenz.de/

Vergolden von Bilderrahmen Für eine Vedute von Manskirsch wurde die Kopie eines barocken Zierrahmens angefertigt

Aktuell sind mehrere Barockrahmen im Atelier, wovon eine Kopie mit Gravuren und Wuggelung angefertigt wird. Auf den Fotos die angefertigte Rahmenkopie mit Asam-Gold auf schwarzem Poliment.

Für eine Vedute von Manskirsch wurde die Kopie eines barocken Zierrahmens angefertigt
Die Rahmenecken wurden mit einer Gravur mit barockem Muster verziert und mit einer Tremmolierung im Kreidegrund.


Der Maler Bernhard Gottfried Manskirsch war Ende des 18. Jahrhunderts als Maler am Hof des Kurfürsten Clemens Wenzeslaus in Ehrenbreitstein tätig.

Restauratorin in Koblenz

Diplom-Restauratorin in Koblenz und Bonn restauriert Gemälde, Skulpturen, gefasste Möbel, Bilderrahmen und Vergoldung.

Bei der Restaurierung von Gemälden gilt unsere besondere Aufmerksamkeit  dem Erfassen technologischer Merkmale sowie kunstgeschichtlicher Einordnung. Erst das Erkennen der teilweise komplizierten Zusammenhänge von technologischem Bildaufbau und dessen ästhetischer Wirkung ermöglicht es, ein Konzept für die Konservierung und Restaurierung von Gemälden zu entwickeln.
Um den Erhaltungszustand und die Schäden am Bildträger, der Malschicht und der Rahmung komplex zu erfassen, werden moderne Untersuchungsmethoden eingesetzt. Dazu gehören neben mikroskopischen Untersuchungen des Schichtenaufbaus, verschiedene chemische und physikalische Analysen zu Bindemitteln und Pigmenten sowie die Ermittlung der Restaurierungsgeschichte des Gemäldes. Wir sind mobil tätig zwischen Mainz, Wiesbaden, Köln und Trier.